Auszug WELT >„Mobbing ist ein Tabuthema“, sagt

sagt Wild. Dabei sei es an den Schulen gang und gäbe. Nichts ändere sich, schon gar nicht zum Besseren. „Lehrer sind oftmals überfordert mit den Handlungsweisen der Jugendlichen – und gucken schon mal weg.“ Die 59-Jährige kennt aus ihrer Zeit als heilpädagogische Förderlehrerin die mehr oder weniger subtile Gewalt. „Entscheidend ist, sofort zu reagieren.“ Doch dafür seien weder Schüler noch Lehrer noch Eltern oftmals in der Lage, weil sie geeignete Gegenmaßnahmen nicht kennen. ……
>> zum Artikel

hinterfragende smilies.. weil sie geeignete Gegenmaßnahmen nicht kennen. ?? 

Dies zeigt doch auch wie notwendig es ist, sich über ganzheitlicher Bildungssysteme Gedanken zu machen.

Eine (globale) Bildungsrevolution – schon lang überfällig?

Appell aan Eltern2