Bezogen auf Inserat – Suche Eltern, Großeltern, ….

anzeige-seite001

Das 1. Inserat dieser Art wurde im Rheinauer Amtsblatt – begründet durch den Rheinauer Wohnort des Initiators – eingestellt. Damit ist die Hoffnung verbunden Menschen zu erreichen, die wahrscheinlich die höchste emotionale Verbindung zu Kindern und damit auch der Sorge um deren Zukunft aufweisen.

Wie man der Startseite und den Unterseiten des Internetportals entnehmen kann ist Zielsetzung, Menschen für die Notwendigkeit ganzheitlicher Bildungssysteme zu sensibilisieren.

Die von Menschen verursachten Missstände sind so vielfältig und gehäuft, dass es aus Sicht der Initiatoren kaum Sinn macht von einem Missstand zum anderen zu wechseln und sich den Missständen allein mit Symptombekämpfung entgegenzustellen, ohne präventiv die Ursachen zu hinterfragen und diese versuchen zu korrigieren.

Die Denkstrukturen eines Menschen manifestieren sich im Laufe der Zeit über addierte Wahrnehmungs-/Bildungsprozesse. Diese bestimmen meist maßgeblich sein Handeln und die Entwicklung seines Charakters. Haben sich Denkstrukturen gefestigt, sind diese für eine mögliche notwendige Korrektur nur schwer bis kaum zu erreichen. >> siehe Schwierigkeiten
Bspw. ist jüngst immer wieder zu beobachten, dass nicht wenig Menschen, die sich aktiv für Frieden und MitMenschlichkeit einsetzen, in ihrem Kommunikationsstil (Abwertung Andersdenkender/Andersgläubigen) Kommunikationsmechanismen verwenden, die u. a. Mitursache für gesellschaftliche Konflikte – bis hin zur kriegerischen Auseinandersetzung – bewirken können. Eigentlich grotesk.

Um den durch Menschen verursachten Missständen präventiv entgegenzuwirken, sind Schulen u. a. mit die beste Möglichkeit, Menschen frühzeitig dafür zu sensibilisieren ihre eigene Denkstrukturen immer wieder neu zu hinterfragen und die eigene Neugierde auf Erkenntnisse ganzheitlicher Zusammenhänge menschlichen Wirkens zu fördern. Das ist die Voraussetzung erkennbare Missständen frühzeitig mit ganzheitlichen Korrektiven zu begegnen.

Fakt:
Die Schüler / Jugendliche von HEUTE sind die Gestalter von MORGEN verteilt auf alle gesellschaftlichen Ebenen.

grafik-ganzheitliche-Bildungssysteme

Für den Gesprächskreis ist angedacht, sich tiefer mit dem Thema „Mensch und Bildung“ zu beschäftigen und im Rahmen der eigenen Möglichkeit (Gesprächskreisteilnehmer) u. a. Wege zu finden, im gesellschaftlichen Umfeld MitMenschen bestmöglich für das Thema zu sensibilisieren.

Es wäre erfreulich, wenn sich zur Thematik eigendynamische Gesprächskreise bilden und respektvoll zusammenarbeiten.
Sehr sinnvoll wäre es auch, Flüchtlinge zur Teilnahme in Gesprächskreise einzubinden um sich gemeinsam zum Wohle ALLER in ein bestmögliches „Mensch sein“ zu integrieren. 🙂