Menschenkunde als Lehrfach in Schulen

Vorwort

Müsste das Rad von Generation zu Generation neu erfunden werden, hätten wir nicht den technischen Fortschritt, den wir heute haben. Die Möglichkeit der heutigen Kommunikation wäre nicht annähernd denkbar.

Vergleicht man aber die menschliche Verhaltensweisen des Mittelalters mit Heute, sträuben einem sich die Haare. Wenn früher Menschen auf Marktplätzen Menschen öffentlich an den Pranger gestellt und gedemütigt haben, findet gleicher Vorgang heute im Internet statt. Weiterentwickelt hat sich in diesem Zusammenhang nur die Technik, nicht aber das Verhalten vieler Menschen.

Erkenntnis:

grafik-wachstum-technischer-fortschritt

Achtung Satire – nur Satire?
Der Geschäftsführer einer Fischereiflotte in einer Weihnachtsansprache zum Jahresrückblick an die Firmenmitarbeiter: „Durch neue fortgeschrittene Fangtechniken konnten wir trotz fast leergefischter Meere – WIR ALLE wissen um dieses Problem – unsere Produktion steigern und somit zu einem allgemeinen Wirtschaftswachstum beitragen. Dies geschieht alles zum Wohle unserer Mitarbeiter und deren Familien.  Damit fördern wir letztendlich auch das Wohl unserer Kinder im Hinblick auf … “
….  Stehender Applaus der Firmenmitarbeiter.  ??

In einer Art selbstzerstörenden Eigendynamik degenerieren international viele Menschen (darunter  auch viele Führungseliten) immer mehr vom hochsensiblen Gefühlswesen Mensch zur coolen Gleichgültigkeit gegenüber der eigenen Gattung und somit auch der Umwelt. Zur Durchsetzung eigener Interessen werden dann MitMenschen oft nur noch als Stimm-, Produktions-, Konsum-, Finanzfaktor oder als Marionetten und / oder sonstige Schachfiguren verwendet.

Beispiel > Spiegel-Online 30.08.2010

„Zocker spekulieren an der Agrarbörse die Armen in den Hunger.“ [mehr]

Weitere Geschehnisse der jüngsten Zeit müssen hier wohl nicht kommentiert werden.

Siehe Vergleich zwischen „Ganzheitliche und Nicht-Ganzheitliche Bildungsprozesse“

 

Ganzheitliche Bildungsprozesse durch Bildungssysteme sind schon lang überfällig.

Ein Schulfach Menschenkunde – Menschenkenntnis – Bewusstseinsbildung – emotionale Bildung – Friedensbildung

sollte mindestens Basiswissen hinsichtlich Themen rund um kausale Zusammenhänge und Erkenntnisse menschlicher Verhaltens- / Handlungsweisen (auch wirtschaftlich und gegenüber Flora und Fauna), Wahrnehmungs- und Bildungsprozesse beinhalten.
Je mehr Menschen über Basiswissen angesprochender Zusammenhänge  verfügen, desto wahrscheinlicher können potentiell anstehende Probleme / Konflikte zum Wohle aller Beteiligten – im Kleinen wie im Großen – konstruktiver und nachhaltiger gelöst werden.

 

Beispiele von Teilbereichen

  • Bedeutung ganzheitlichen Denkens / ganzheitlicher Entscheidungen
  • Kommunikationsmechanismen
  • Charakterkunde
  • typisch Frau / typisch Mann
  • Triebe
  • Sinneswahrnehmung
  • Wahrnehmungsprozesse und ihre Auswirkungen
  • Biochemische Prozesse im Körper und ihre möglichen Auswirkungen
  • Sozialverhalten
  • Friedensbildung
  • interkulturelle Kompetenz
  • Glaube
  • Religionen
  • Erziehungsmechanismen
  • Manipulationsmechanismen
  • Gruppenmechanismen
  • Fanatismus
  • Hörigkeit
  • Meinungsbildung
  • Empathie / Emotionen
  • Individuelle Verhaltensweisen verstehen
    (Ängste, Schüchternheit, Liebe, Triebhaftigkeit, Anerkennungssucht, Egoismen, Respektlosigkeit, Hilfsbereitschaft, Diffamierungsneigung, etc.)
  • Verstehen / Hinterfragen kausaler Zusammenhänge menschlicher Verhaltensweisen / Handlungen auch gegenüber Umwelt/Tieren
  • Verantwortung und Gewissen
  • respektvolles Miteinander
  • Vorurteile, Bewertung
  • Gesundheit
  • Basiswissen rund um die Ernährung
  • Auswirkung ganzheitlicher Bildungsprozesse auf die Gesellschaft / Demokratie
  • wirtschaftliches Handeln (kausale Zusammenhänge)
  • Umgang mit Geld (bspw. Anerkennungsfalle, u. a. Schutzmechanismen vor Überschuldung)
  • Wie wahrscheinlich sich ein Schulfach „Menschenkunde – Menschenkenntnis – Bewusstseinbildung“ positiv auf die Umwelt auswirken kann
    Vergleich zwischen positiven und negativen menschlichen Bildungsprozesse
  • etc.
    > im Grunde genommen die wichtigsten Themenbereiche rund um den Menschen, die sein Handeln beeinflussen.

 

zur Unterstützung

  • Erlebnispädagogik
  • explizit passend zur Thematik erstellte Kurzfilme / Rollenspiele
  • Analysen von Internetvideos / -Diskussionen
    bspw. Aussagen / Verhaltensweisen  von Personen

.

grafik-ganzheitliche-Bildungssysteme

Personen, die sich direkt oder indirekt für das „Schulfach Menschenkunde – Menschenkenntnis – Bewusstseinsbildung“ aussprechen. >> weiter

grafik-ergaenzung-menschenkunde3

>> zur Startseite FestivalMensch