WARUM die Aktion „FestivalMensch.de“ wichtig ist?

Müsste von Generation zu Generation
das Rad immer wieder neu erfunden werden, hätten wir nicht den technischen Fortschritt, den wir heute haben und nutzen können. Ganz anders sieht es aber aus mit der Entwicklung menschlicher Verhaltensweisen. Die Konfliktursachen (bspw. durch extreme Aggressionsexzesse und/oder Gier, Egozentrik Einzelner/Gruppen)  menschlicher Verhaltensweisen haben sich kaum bis nicht verändert.

Die technische Entwicklung gepaart mit fehlender positiver Entwicklung der Menschlichkeit ist dabei das eigentliche Problem. Der Mensch befindet sich deshalb auf dem besten Weg zur Selbstzerstörung durch Zerstörung seiner Umwelt oder durch Waffengewalt. (siehe u. a. Aussage Dr. Arnold Toynbee)

„Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken“ (Marc Aurel)
Eine interessante Erkenntnis, die bereits Marc Aurel (161 – 180 römischer Kaiser) erkannte. Diese Erkenntnis ist im eigentlichen Sinne auch zutreffend für die kulturelle Prägung eines Volkes, einer Gruppe, von Glaubensgemeinschaften, Partnerschaften, Familien, sowie auf den einzelnen Menschen.

Geht man einen Schritt weiter, erkennt man, dass unsere Gedanken (Denken bzw. Denkstrukturen) durch laufende Bildungsprozesse (Erziehung, Elternpersönlichkeit, schulische allgemeine/spezielle Bildung, Medien, Bücher, Nachrichten, Diskussionen, Sinnes-Wahrnehmungen und/oder emotionale Wahrnehmungen, oktroyierte Gruppenmeinungen, Abhängigkeiten, etc.) gebildet werden.

Unsere Denkstrukturen beeinflussen wiederum stark unser Handeln.

Hinterfragt man allerdings unser oft negatives Handeln
(Krieg, Gewalt, Terror, Umweltzerstörung, Tiermisshandlungen, gegenseitiges Abwerten/Demütigen/Kränken, oft zerstörerischer Konkurrenzkampf, Mobbing, Intrigen, Betrug, etc.) muss man sich schlichtweg fragen, was mit unseren Bildungsprozessen falsch läuft.

UND einen großen Einfluss auf unsere allgemein bildenden Bildungsprozesse haben nun mal auch unsere Bildungssysteme, welche die Möglichkeit hätten, zumindest mehr als gegenwärtig geschieht, etwaige individuelle und / oder gesellschaftliche menschliche Fehlentwicklungen bestmöglich zu korrigieren oder präventiv zu vermeiden.

 

 

 

 

grafik-wachstum-technischer-fortschritt

grafik-fusstritt

Traurige Realität

In einer Art selbstzerstörenden Eigendynamik degenerieren viele Menschen (auch viele Führungseliten) immer mehr vom hochsensiblen Gefühlswesen zur coolen Gleichgültigkeit gegenüber der eigenen Gattung und somit auch der Umwelt. Zur Durchsetzung eigener Interessen werden dann Mit-Menschen oft nur noch für die Durchsetzung eigener Interessen instrumentalisiert und als Marionetten und / oder sonstige Schachfiguren verwendet.

Beispiel > Spiegel-Online 30.08.2010
„Zocker spekulieren an der Agrarbörse die Armen in den Hunger.“ [mehr]

Weitere Geschehnisse der jüngsten Zeit müssen wohl nicht kommentiert werden

Fakt:
Man kann von Menschen geschaffene Probleme nicht mit den gleichen menschlichen Verhaltensweisen lösen, die zu den Problemen geführt haben.
(sinngemäß J.F.Kennedy)

Da es leider nicht so einfach ist, Menschen für die Hinterfragung der eigenen Verhaltensweisen zu gewinnen, ist die Idee mit der Aktion „FestivalMensch“ entstanden, die angesprochenen Themen

– Bildungssysteme, Menschenkunde, Bewusstseinsbildung, etc. –

locker und entspannt, ohne Schuldzuweisungen gegenüber Personen und Gruppen, zu thematisieren.

Gelingt es wenigstens einen Teil der Menschen zum Thema „notwendige ganzheitliche Bildungssysteme“ über FestivalMensch zu erreichen und zu sensibilisieren, so sind sich die Initiatoren bewusst, wird sich dies positiv auf die gesellschaftliche Entwicklung auswirken.

Die Qualität der Menschlichkeit, die wir HEUTE unseren Kindern vermitteln, wird die Qualität der Menschlichkeit MORGEN bestimmen.

(siehe u. a. auch Youtube > Dominoeffekt)

grafik-ganzheitliche-Bildungssysteme

Deshalb:
MACH BITTE MIT!
Auch im Interesse an einer lebenswerten Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder 🙂

Engagiere Dich für die Zielsetzungen von FestivalMensch!

Beachte: Vergleich positiver mit negativen menschlichen Bildungsprozessen

Das Internetportal „FestivalMensch.de“ versteht sich als Bindeglied zwischen aktiven Teilnehmern und am Thema interessierte Besucher.